Promitea Suite 2.1 für den digitalisierten Einkauf 4.0

Die Masskonfektion für den modernen Einkauf von Source to Pay

Die Promitea GmbH präsentiert ihre erweiterte integrierte Source 2 Pay Suite als Basis für den Einkauf 4.0.

Die neue Promitea Suite 2.1. ist das Ergebnis einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der seit Jahren erfolgreich international eingesetzten Lösung für den digitalisierten Einkauf in den Bereichen e-Sourcing, e-Procurement und SRM. Seit dem 1.1.2017 ist die Promitea GmbH Teil der weltweit tätigen Esker Group, die mit über 450 Mitarbeitern und über 70 Mio. Euro Umsatz eine führende Marktposition im Bereich der Automatisierungslösungen für unternehmensweite Dokumenten- und Einkaufsprozesse hat.

Das Release 2.1 enthält einige Verbesserungen in der Bedieneroberfäche des Promitea e-Sourcing Modules und einige kostenfreie, funktionale Erweiterungen für Bestandskunden. Der Schwerpunkt dieses Releases bildet eine Erweiterung des Promitea Lieferantenmanagements als neues, eigenständiges SRM-Modul für das Lieferantenmanangement und die Lieferantenbewertung.

SRM Modul

Das neue SRM-Modul enthält neben dem Ausschreibungsportal, umfangreiche Funktionen zur Optimierung von Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Lieferanten-Selbstregistrierung und -verwaltung. Außerdem stellt es ein erweitertes aussagekräftiges Lieferantenbewertungssystem auf Basis von allgemeinen und warengruppenspezifischen Kriterien zur Verfügung.

  • Ausschreibungsportal zur Veröffentlichung von eigenen Beschaffungsvorhaben
  • Lieferantenselbstregistrierung mit Selbstauskunft durch den Lieferanten
  • Dokumentenverwaltungssystem für Zertifikate oder andere Dokumente mit Ablaufzeiten und Erinnerungsfunktionen
  • Regelmäßige Anforderung an den Lieferanten zur Aktualisierung seiner Stammdaten und bewertungsrelevanten Daten
  • Eigene Zuordnung des Lieferanten zu Warengruppen mit nachfolgendem Genehmigungsverfahren
  • Lieferantenbewertung aus unterschiedlichsten Datenquellen – Eigenauskunft, Einkäuferbewertung, RFX- und Auktionsergebnisse und externe Datenquellen (z.B. ERP, QS-Systeme etc.)
  • Bewertung der zeitlichen Lieferantenperformance auf Basis von allgemeinen und warengruppenspezifischen Kriterien
    Auswertungen als Liste oder Grafik (Linie, Spider)
  • Schnittestelle zum integrierten Tableau BI System

e-Sourcing Modul

Das e-Sourcing Modul enthält u.a. folgende funktionale Erweiterungen:

  • Überarbeitete, weiter vereinfachte Bedienoberfläche zur Produktivitätssteigerung
  • Neue Rolle im Rechtesystem für das Master Data Management
  • Neue Preis- und Liefereinheitenstruktur im Produktdetail
  • Vereinfachung der Einstellungen bei den Phasen der Projekte

Masskonfektion

Die Promitea Suite bietet umfangreiche Basisfunktionalitäten in den Bereichen e-Sourcing, P2P und SRM an, auf deren Basis kundenspezifische Implementierungen ermöglicht werden. One fits all, entspricht nicht der gelebten Realität. Das digitalisierte Einkaufssystem der Zukunft muss flexibel und erweiterbar, auf alle Änderungen des geschäftlichen Kundenumfeldes zeitnah und kostengünstig anpassbar sein.

Schreibe einen Kommentar